Haus 07

Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland

Kurzbeschreibung

Inmitten eines stadtbildgeprägten Wohnviertels offenbart das Haus aus den 1930er Jahren seine typisch kubische Bauform mit einem Walmdach. Die Aufgabe bestand darin, diese ortstypischen Merkmale zu respektieren, gleichzeitig aber passablen Wohnraum für eine vierköpfige Familie zu schaffen.

Durch die Idee, nicht von der konventionellen Hausform abzuweichen, sondern der Rückseite eine im Baukasten-Prinzip passende
Schublade vorzusetzen, stellt die dezent eingefärbte Holzlamellen-Schalung eine sensible Verbindung von Tradition und Moderne dar. 
Die zuvor nahezu fensterlose Nordseite des Hauses öffnet sich nun durch den auskragenden Anbau zur Gartenseite hin, bringt Licht und Ausblick und verbindet das großzügig um Küche und Essplatz erweiterte Erdgeschoss mit der Terrasse.

Im Inneren schaffen die in Leichtbauweise gesetzten Wände eine neue Weite und zugleich eine klare Trennung der Wohn-, Schlaf- und Funktionsräume. Warme Holzvertäfelungen und -einbauten in Esche und durchgehende Fußböden in Räuchereiche sind bis ins Obergeschoss verarbeitet. Gleiches Wechselspiel findet sich bei der Treppe wieder, deren geschlossene Wangen (aus Esche) zusätzlichen Stauraum ermöglichen.

Die obere Geschossebene dient den Kindern und Eltern als Schlafbereich. Holzvertäfelungen in tiefen Nischen und Laibungen schaffen auch hier eine geborgene Atmosphäre. Das Bad im Dachgeschoss wird von einem offenen Arbeitsbereich und einem abgetrennten Gästeraum umschlossen. Über die Sanitärbox kann man mit einer Leiter bis in den letzten Winkel des Dachspitzes steigen. Hier fehlt es nicht an zukünftigen Optionen: die zusätzliche Fläche kann als Spiellandschaft, als Schlafebene, als Rückzugsraum genutzt werden.

Großzügige Fensteröffnungen, transparente Glasbrüstungen und sparsam eingesetzte Materialien charakterisieren ein gelassenes Wohnen, gleichzeitig verleihen sorgsam herausgearbeitete Rolladenkästen einen wertschätzenden Umgang mit erhaltenswerten Details.

Ein sowohl im Außen- als auch Innenbereich aufgetragener mineralischer Wärmdämmputz konditioniert das Raumklima;
die typischen Elemente der Fenstergesimse konnten dadurch
erhalten bleiben. Der kernsanierte Altbau erreicht zusammen mit weiteren Maßnahmen wie Isolierverglasung, Dach-Dämmung etc.
KfW-Effizienzhaus-Standard.

Bauen im Bestand

Standort:
Süddeutschland

Brutto-Rauminhalt (BRI):
1.443 m³

Netto-Nutzfläche (Wohnfläche):
250 m²

Fertigstellung:
2018

Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland

Bestand

Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland

Projektdetails

Dachgeschoss
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Obergeschoss
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Erdgeschoss
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Untergeschoss
Stocker Dewes Architekten BDA – Haus 07, Süddeutschland
Stocker Dewes Architekten BDA PartGmbB

Welchentalstrasse 12a
79117 Freiburg

T +49 761 88 78 42 68

architekten@stocker-dewes.de

PROJEKTE

BÜRO

KONTAKT

©2020 Stocker Dewes Architekten BDA PartGmbBImpressumDatenschutz

©2019 Stocker Dewes Architekten BDA

ImpressumDatenschutz